Ja, der POTTBURRI ist unter den natürlichen Bedingungen wie beispielsweise dem Heimkompost, oder eben mit der Pflanze in der Erde eingegraben, biologisch abbaubar. Er zersetzt sich zu Biomasse und Dünger – ohne dauerhaft Mikropartikel oder andere Schadstoffe in der Erde zu hinterlassen. Es werden keine hohen Temperaturen, wie es beispielsweise bei rein industriell kompostierbaren Stoffen der Fall ist, benötigt. Für den Abbauprozess des POTTBURRI gibt die Natur alles vor: Feuchtigkeit, Sauerstoff und die im Erdreich vorkommenden Mikroorganismen.